Wenn das leben mich führt…

…zeigt sich der Sinn einer Sache oft erst viel später. Doch jeder wahrhaftig gegangene Lebensweg ist ein Abenteuer, das Heilung und Potentialentfaltung zugleich in sich trägt.


Unsere lebendige WIRTSCHAFT
-wir erforschen uns selbst-


2015 als wir kurz vor dem Burnout zum zweiten Mal in unserem gemeinsamen Leben einfach alles losließen – unser Filmproduktion, die Werbeagentur und das Film-Festival,
fuhren wir mit einem VW-Bus los, um uns neu zu finden.

Der Ausstieg aus der Bank – der Einstieg in die Kreativbranche und die Selbstständigkeit, war erfolgt. Doch wir fanden uns erneut in einem Feld das uns einengte, auch wenn wir nun das taten was uns entsprach. Film & Vision.

Wir hatten rechts und links kennengelernt und gemerkt dass wir keiner Seite angehören, keiner Schublade, keinem Label außer uns selbst. Zugleich konnten wir uns in allen Seiten erkennen. Überall gab es Wahrheit, wenn wir uns Zeit nahmen zuzuhören. Die verschiedenen Perspektiven helfen uns dabei, uns selbst zu finden, um aus der Mitte heraus weiter zu gehen…

In dieser Leere begannen wir das Buchprojekt “lebendige WIRTSCHAFT – beseelt von A bis Z” indem wir 12 anderen Menschen und ihren Lebenserfahrungen und Visionen lauschten. Wir öffneten unser Herz und betrachteten uns im Spiegel. Das was in unserem inneren auf Resonanz stieß, schrieben wir nieder. Als wir diese Essenz herausgesiebt hatten ergänzten wir das Buch mit handgezeichneten Illustrationen unsere inneren Bilder – so wurde aus den Reisen zu Menschen in Europa ein kleines Hand-Buch mit 108 Zeichnungen. Die Zeichnungen belegten wir mit Quellen aus Büchern der Menschheitsgeschichte und waren immer wieder erstaunt, wie alles, was wir in uns fanden schon da war und manches auch nicht.

2017 waren wir fertig und kein Verlag wollte diesen Aufwand bezahlen oder es in der Freiheit, in der wir es teilen wollten, teilen. Wir gründeten den Perl-Mut Verlag der bis heute nur dieses eine Buch verlegt.

Die ersten Bestellungen hatten ein Feedback von “tiefer Begeisterung und Berührung” bis hin zu “versteh ich nicht” – dann ruhte das Buch und wir auch. Zugleich bewegte es sich in uns. Der Kreis der Leser wuchs langsam weiter und die Feedbacks vervollständigten unsere Erlebnisse. Die Menschen äußerten mehr und mehr den Wunsch die Fülle im Buch zu begleiten, Workshops und Austauschkreise zu machen und auch den Stimmen der Menschen zu lauschen die Lesen.

Die Gruppe WIRTSCHAFT-LEBEN und die Website Wirtschaft-Leben.com entstand. Unsere Agentur, die Filmproduktion und das Filmfestival wollten weitergehen. Wir wollten die lebendige Wirtschaft in der Praxis erforschen, ausprobieren und umsetzen. Zudem wurde an uns der Wunsch herangetragen das Buch anhören zu können, da manches zwischen den Zeilen steht.

Wir siebten weiter und reduzierten das Buch um die Hälfte zu einem Hörbuch, wo Unsichtbar dennoch vieles weiter schwingen kann. Ende 2018 war es fertig und ich durfte zeitgleich die ersten Vorträge in kleinen Kreisen geben. Nach den ersten Erwachsenen folgten zu unserem erstaunen aufgrund von Teilnehmern die Lehrer oder Pflegekräfte waren, die Jugendlichen und Senioren zugleich. Ich durfte ein ganzes Jahr an Schulen in Deutschland sprechen und Lebensweisen Menschen zuhören. Die Themen Mensch, Werte, Führung , Erde mündeten mehr und mehr in einem gemeinsamen Forschungsfeld, wie es gelingen kann generationenübergreifend zu wirtschaften.

2019 begannen wir die neuen Impulse weiter umzusetzen, unsere Firmen noch mehr aufräumen und weitere Organe auszugestalten. Die Welt in und um uns stellte sich weiter auf den Kopf.

5 Jahre später…

drehen wir weiter Kreise und bleiben dennoch nicht auf der Stelle stehen. Das einzige was bleibt ist unsere Ausrichtung auf die Mitte und unser Herz. Noch beim Umzug im November haben wir gelacht als wir im Kreis von Freunden jedes einzelne gedruckte Buch der Palette vom Keller ins Erdgeschoss und von dort in den LKW nach Leipzig luden. Wir bildeten eine Menschenkette und haben uns gefragt ob diese Bücher jemals verkauft werden? Ich erinnere mich an einen Satz von Miriam: “Egal, ich liebe jedes Buch, das ich anfassen darf. Das reicht.” Ja…das tu ich auch. Es war mir egal und zugleich auch nicht.

Seit 2020 wird dass Buch wöchentlich bestellt – Vorträge und Kurse werden mehr und zugleich merke ich, wie viele die lebendige Wirtschaft bereits leben und wieviel weitere begriffe es dafür gibt. In gewisser Weise hat sich das Thema erledigt und zugleich ist es erst der Anfang. Ich freu mich darauf mich mit gleichgesinnten darüber auszutauschen, um gemeinsam zu Wirtschaften.

#MutzuLeben #Danke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.